System der Tiere

start galerie

Die Vielfalt der Tiere erscheint auf den ersten Blick unüberschaubar. Evolutionsforschung und taxonomische Forschung haben gezeigt, dass es tatsächlich eine natürliche Ordnung im Tierreich gibt. Die beiden historischen Galerien in der Gropiushalle sind der ideale Ort, um die heute bekannten Ordnungsprinzipien im Tierreich sichtbar zu machen. Auf zwei Stockwerken wird ein Überblick über die wichtigsten Tierstämme präsentiert, oben angefangen von Schwämmen und Korallen bis zu den Vögeln und Säugetieren in der unteren Etage. Durch die räumlich einmalige Anordnung auf den Galerien kann der Besucher die unterschiedlichen Stufen der Evolution regelrecht ersteigen.
Neben historisch wertvollen Präparaten sind auch ausgestorbene oder extrem seltene Vogel- und Säugetierarten zusehen, wie der Dünnschnabelnestor von den Norfolk-Inseln, die Wandertaube aus Nordamerika oder der spitzmausartige Haitianische Schlitzrüssler aus Haiti.

Fotos der Ausstellung:

Zusätzliche Informationen