Ökologie der Schmetterlinge

start schmetterlinge

Im Reich der Insekten zählt die Ordnung der Schmetterlinge zu den schönsten und artenreichsten Gruppen – an Vielfalt wird sie nur von den Käfern übertroffen. Weltweit gibt es rund 200.000 verschiedene Schmetterlingsarten, allein in Mitteleuropa leben davon mehr als 3.000.
Der Schmetterling stellt das letzte Stadium im Lebenszyklus der jeweiligen Art dar. Er geht aus der Puppe hervor, die zuvor von einer Raupe gebildet wurde, nachdem sie sich über mehrere Häutungen zur vollen Körpergröße entwickelt hatte. Die Raupe ist das Freßstadium, die Puppe das Stadium innerer Umbildung bei äußerer Ruhe. Der Falter bildet das Stadium der Fortpflanzung; seine Hauptaufgabe liegt darin, befruchtete Eier an geeigneten Stellen abzulegen.
Schmetterlinge zählen zu den Insekten, die innerhalb einer Generationsfoge eine vollständige Verwandlung erfahren - eines der großen Wunder der Natur.
Diese Ausstellung zeigt Informationen zu den Themen:

  • Vielfalt der Schmetterlinge
  • Das Leben der Schmetterlinge
  • Form, Farben und Muster
  • Tarnen und Täuschen
  • Lebensort Eiche
  • Risiko eines Schmetterlings

Fotos der Ausstellung:

Zusätzliche Informationen