Eingangshalle

start eingangshalle

Die Eingangshalle bietet einen Einblick in die wissenschaftlichen Sammlungen des Museums. In den Speichern des Museums liegen mehr als 600.000 zoologische Serien. Originale Sammlungskästen aus der Insektensammlung zeigen einen Ausschnitt aus der unvorstellbaren Formen- und Farbenvielfalt von Käfern und Schmetterlingen. Ausgewählte Schalenpräparate von Muscheln, Schnecken und Tintenfischen lassen erahnen, wie vielfältig sich Baupläne von Tieren abwandeln können.
Neben der 1921, im damaligen Ostpreußen, erlegten Wisentkuh ist eine detailreich präparierte 120 cm große Kamtschatka-Krabbe ein besonderer Blickfang.
Die Vielfalt und der Reichtum der Sammlungen sind die Grundlage für alle Ausstellungen und Forschungsprojekte im Museum.

Eindrücke von der Eingangshalle:

Zusätzliche Informationen